Museum zu Hause – in der Schirn

Ein Notebook mit den Worten Museum zu Hause.

Zum Jahresende mal etwas anderes: Die Schirn Kunsthalle Frankfurt bietet für die zwischen Februar und Juli 2020 gezeigte Ausstellung „Fantastische Frauen“ ein Digitorial, das es ermöglicht, sich auch nach Ende der Ausstellung mit den Inhalten zu beschäftigen. Und auch für die Zeit der Schließung (immerhin fiel die Ausstellungszeit in Teilen in die Schließungsphase im Frühjahr) ist es eine wirklich gute Möglichkeit der Vermittlung direkt nach Hause. Denn es wurden nicht einfach nur die Bilder online gestellt, sondern ein vielfältiges Angebot drumherum gestaltet und so ein kurzweiliger und zugleich informativer Besuch ausgearbeitet.

Vorgestellt wurden die Werke verschiedener Künstlerinnen, die explizit in den Fokus gerückt werden sollen. Viele von ihnen (mit Ausnahme vielleicht von Frida Kahlo) sind kaum bekannt. Die gebotenen Informationen werden abwechslungsreich präsentiert und bieten zudem an vielen Stellen eine genauere Betrachtung der Werke an. Über entsprechende Icons konnten mit einem Klick weitere Inhalte aufgerufen werden.

Die Gemälde sollen verdeutlichen, welches neue Selbstverständnis Frauen hatten. Sie beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Themen, die unheimlich vielfältig sind. Von der Antike und dem Mittelalter über Religion bis hin zu ihren eigenen Lebenswelten oder Identitäten gehen die Inhalte. Und natürlich nehmen Frida Kahlo als eine sehr bekannte Vertreterin und Mexiko als wichtiger Ort für die Weiterentwicklung des Surrealismus eine wichtige Rolle in der Ausstellung ein. Und auch die noch sehr junge Fotografie findet Eingang im Surrealismus, es entstehen spannende und beeindruckende Fotos, die ich mir besonders gern angesehen habe.

Das Digitorial scheint sich vorrangig an Laien zu richten, ich wusste bisher kaum etwas über den Surrealismus und fand die Informationen gut dosiert und informativ. Es hat wirklich Freude gemacht, sich auf der Seite umzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.