Der Blog – wie kam ich auf die Idee?

Warum schreibe ich? Für einen persönlichen Blick auf die Themen Kultur, Museum und Digitales.

Letztes Wochenende wurde ich gefragt, wie ich auf die Idee mit dem Blog kam. Wie kam ich also darauf? Ich denke, es hat zum einen mit der Blogparade  #Kultblick des Archäologischen Museums Hamburg und Tanja Praske zu tun. Dort habe ich einfach drauf los geschrieben, ohne groß zu überlegen – und hatte viel Spaß dabei. Dann kommt hinzu, dass ich irgendwann dachte, dass man Erlebnisse oft nicht ausreichend auf anderen Medien zusammenfassen kann.

„Der Blog – wie kam ich auf die Idee?“ weiterlesen

Bestandsaufnahme Gurlitt – ein Einblick

Die Ausstellung Bestandsaufnahme Gurlitt in der Bundeskunsthalle Bonn.

Die Schau „Bestandsaufnahme Gurlitt“ der Bundeskunsthalle  und des Kunstmuseums Bern beschäftigt sich mit den im Jahr 2012 bei Cornelius Gurlitt entdeckten über 1.500 Kunstwerken.  Die beiden Ausstellungen haben unterschiedliche Schwerpunkte gewählt. In Bern liegt er auf als von den Nationalsozialisten bezeichnete „Entartete Kunst“. In Bonn liegt der Fokus auf den NS-Kunstraub und dessen Folgen. Ich habe mir die Ausstellung in Bonn mit rund 250 Werken angesehen.

Bei den Formulierungen des Beitrags habe ich mich mitunter schwer getan, da es mir hier besonders wichtig schien, die richtigen Worte zu finden.

„Bestandsaufnahme Gurlitt – ein Einblick“ weiterlesen

Im Haus der europäischen Geschichte

In Brüssel eröffnete vor nicht allzu langer Zeit das Haus der europäischen Geschichte. Es beschäftigt sich mit der Geschichte Europas als Kontinent, den Gemeinsamkeiten und Unterschieden, der Entstehung der EU, ihrer aktuellen Entwicklung und möchte gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern über die Zukunft Europas nachdenken. Vor einigen Wochen besuchte ich das Museum.

„Im Haus der europäischen Geschichte“ weiterlesen

Ein Kurzurlaub in Hamburg

Der Knuffingen Airport im Miniaturwunderland Hamburg.

Vor einigen Wochen war ich für einige Tage in Hamburg. Fest eingeplant war ein Besuch im Archäologischen Museum Hamburg, das ein besonderes Konzept für die Dauerausstellung aufweist. Statt einer chronologischen Vorgehensweise werden die Objekte thematisch angeordnet und bieten damit eine andere Herangehensweise.

Abends stand ein Besuch im Miniaturwunderland auf dem Programm. Die erfundene Stadt Knuffingen gemeinsam mit Ausschnitten Österreichs, der Schweiz, Amerikas, Skandinaviens, Mitteldeutschlands, Italiens, Hamburgs und der Knuffingen Airport sind dort zu sehen. Ich muss sagen, ich war begeistert von der Liebe zum Detail, es lässt sich bei Weitem nicht alles erfassen.

„Ein Kurzurlaub in Hamburg“ weiterlesen

Spannende digitale Rundgänge in Konstanz

Der Seerhein mit Blick auf den Rheintorturm.

Im Dezember 2017 war ich mal wieder zu Besuch am Bodensee, wo ich studierte und zehn Jahre wohnte. Ich nutzte die Gelegenheit, um mir die an der Universität Konstanz im Rahmen einer Veranstaltung erarbeitete App einmal genauer anzusehen. Sieben Rundgänge durch das mittelalterliche Konstanz wurden erarbeitet und mit Bild- und Tonmaterial veröffentlicht.

„Spannende digitale Rundgänge in Konstanz“ weiterlesen

Die Zisterzienser und der erste Instawalk

Die Zisterzienser-Ausstellung zeigte Teile eines alten Klosters.

Manchmal ist es ganz gut, wenn einem die Frage, womit man beginnen soll, abgenommen wird: Die Ausstellung „Die Zisterzienser. Das Zeitalter der Klöster“ endet am 28. Januar. Mir gefiel sie so gut, dass ich Euch einen kleinen Einblick gewähren möchte und vielleicht besucht der eine oder die andere ja diese interessante Ausstellung im LVR-Landesmseum Bonn.

„Die Zisterzienser und der erste Instawalk“ weiterlesen

Vom Suchen und Finden der Leidenschaft

BLOGPARADE: „VERLOREN UND WIEDERGEFUNDEN? MEIN KULTURBLICK!“ | #KULTBLICK

Bereits vor einigen Tagen bin ich auf die Blogparade des Archäologischen Museums Hamburg und Tanja Praske aufmerksam geworden, ich habe lange überlegt wie ich formuliere, was ich gerne aussagen würde. Denn die Idee zur Blogparade gefiel mir auf Anhieb unheimlich gut und ich wollte versuchen, mich dabei auch einzubringen, wenngleich ich gar keinen eigenen Blog habe und (naheliegender Weise) auch wenig Erfahrung darin. Aber das Thema ließ mich nicht los.

„Vom Suchen und Finden der Leidenschaft“ weiterlesen